Dienstag , 24 Oktober 2017
Werbung
Du bist hier: Startseite » Webentwicklung » Schuhe im Internet

Schuhe im Internet

Schuhe im Internet

Online Shops mit Schuhen gibt es bereits sehr Viele im deutschsprachigen Internet. Interessant ist zu sehen wer die Branche beherrscht, welche Nischen es noch gibt und welche Shops im Bereich Schuhe schon eine gute Nische gefunden haben.

Wer ist Platzhirsch im online Schuh Business?

Am bekanntesten sind die Online Shops von Zalando und Mirapodo, das kommt vor allem durch die starke Präsenz durch TV-Spots. Der große Unterschied zwischen beiden Schuhanbietern ist das Zalando stark auf den Faktor Marketing setzt, ähnlich wie beim amerikanischen Vorbild Zappos. Mirapodo setzt dagegen stärker auf den Faktor Service. Zurzeit hat Zalando in Deutschland auf jeden Fall einen großen Vorteil, zum einen ist das Unternehmen schon 2 Jahre länger am Markt (seit 2008) und zum anderen konnte sich die Marke Zalando sehr stark absetzen durch viel Marketing (SEO, SEM, Affiliate Marketing, TV-Spots). Die meisten Menschen kennen mittlerweile Zalando, da hat Mirapodo noch viel aufzuholen. Einen Vorteil gibt es aber auch für Mirapodo, hinter dem Unternehmen steht die Otto Group mit viel Erfahrung.

Ein Blick auf Zalando

Zalando ist seit dem Jahr 2008 auf dem Markt. Der Online Shop gehört zu den umsatzstärksten in Deutschland. Es gibt bereits viele weitere Zalando Shops in über 10 verschiedenen europäischen Ländern. Die Firma wurde gegründet von David Schneider und Robert Gentz. Den Start haben die drei Brüder Samwer (Investoren) finanziert. Hauptanteilseigner mit 38% ist heute die Firma Internet Rocket, diese wurde 2007 von den Brüdern Samwer gegründet und besitzt heute nicht nur Anteile an Zalando sondern auch an eDarling, Groupon, HelloFresh, home24 und noch einigen Unternehmen mehr.

Mirapodo vs. Zalando

Auch Mirapodo sollte man kennen

Mirapodo ist seit dem Jahr 2010 online. Der Online Shop gehört zu 100% dem Unternehmen Baur Versand. Baur ist wiederum eine Tochtergesellschaft der Otto Group. Für den Online Shop wurde ein sogenannter „Schuhkompass“ entwickelt, dieser soll zeigen ob der Schuh auch genau zum Fuß passt. Besonders wichtig ist es den Betreibern laut eigener Aussagen, sehr guten Service zu bieten und viel mit der Zielgruppe zu kommunizieren über Soziale Kanäle und über den eigenen Blog.

Was macht das Geschäft mit den Schuhen so interessant?

Schuhe sind sehr beliebt und werden ständig neu gekauft. Viele Menschen in Europa haben sogar eine Art Sammlerliebe entwickelt und füllen ganze Zimmer mit Ihren Schuhen. Gerade bei Frauen sind Schuhe doch immer ein beliebtes Thema, eigentlich können es doch nie genug sein. Aber auch bei Männern gibt es immer häufiger einen Hang zur Leidenschaft mit den Schuhen. Schuhe bieten eine riesige Vielfalt, es gibt Sportschuhe, Businessschuhe, Sneaker und Vieles mehr. Auch die Mode geht mit der Zeit, für jede Jahreszeit gibt es neue Modelle von tausenden Schuh-Marken. Es wird also nie langweilig und es gibt immer etwas Neues. Wenn man sich entscheidet selbst einen Online Shop mit Schuhen zu betreiben, dann sollte man damit rechnen das man mehrere Angestellte  benötigt und das es immer sehr viel Arbeit gibt um den Shop auf dem Laufenden zu halten bzw. zu erweitern.

Beispiele für Nischen

Nischen sind Themenbereiche die noch fast unentdeckt sind und daher noch von neuen Shops besetzt werden können.

Ich habe einen sehr schönen Online Shop gefunden der Cowboystiefel verkauft. Der Shop heißt „Fashion Boots“ und ist unter der  Domain www.cowboystiefel-shop.de zu finden. Dieser Shop besetzt die Nische sehr gut, das sieht man vor allem an der Nummer 1 Platzierung in den Google Suchergebnissen für den Suchbegriff „Cowboystiefel“. Zalando wird hier mit einer Unterseite auf Platz 3 angezeigt, wird aber nicht besser positioniert weil der Shop „Fashion Boots“ sich spezialisiert hat und gut aufgestellt ist.

Gibt es überhaupt noch offene Nischen?

Schuhe bieten eine große Vielfalt, daher sollte man immer die Augen offen halten. Bei meinen Recherchen ist mir aufgefallen das es eigentlich schon für fast jeden Bereich Schuhe gibt, z. B. für Trachtenschuhe, Karneval Schuhe oder auch Buffalo Schuhe. Es ist eine der bekanntesten und beliebtesten Produktsortimente überhaupt im Internet, aber wer unbedingt Schuhe verkaufen möchte sollte dies entweder im ganz großen Stil machen oder sich besonders gut spezialisieren. Auch bei Schuhen ist nichts unmöglich, aber es ist ein sehr umkämpfter Markt.

Fazit

Online Shops mit Schuhen gibt es Viele, die großen heißen Zalando und Mirapodo, aber es gibt auch viele kleine Online Shops in verschiedensten Nischen. Die Branche ist bereits sehr gesättigt. Wer jetzt noch Schuhe im Internet anbieten möchte, der sollte sich schon ganz genau überlegen, was genau für Schuhe verkauft werden sollen und wie die Schuhe verkauft werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top