Samstag , 23 September 2017
Werbung
Du bist hier: Startseite » Sparen & Vergleichen im Internet » Rechnungsvorlagen richtig erstellen

Rechnungsvorlagen richtig erstellen

In diesem Artikel möchte ich erläutern, was man bei der Erstellung seiner Rechnungsvorlage beachten muss. Jeder Selbstständige sollte seine eigene Rechnungsvorlage haben und dabei darauf achten, dass die Vorlage rechtlich korrekt ist und Ihr Unternehmen positiv darstellt.

Inhalt einer Rechnungsvorlage

Die Vorlage sollte Ihr Logo im Kopfbereich enthalten, damit die Rechnung schnell und leicht als eine Rechnung von Ihnen identifiziert werden kann. Dann muss man die Adresse des Unternehmens einfügen. Außerdem empfehle ich Ihnen die kompletten Kontaktdaten, wie Telefonnummer, Faxnummer, Mobilfunknummer und Email-Adresse einzufügen. Falls es Probleme gibt mit der Rechnung, weiß Ihr Kunde schnell, wie er Sie erreichen kann. Es ist auch notwendig ein Rechnungsdatum einzufügen. Dann braucht jede Rechnung eine Rechnungsnummer, diese sollten natürlich nach einem leicht nachvollziehbaren Prinzip strukturiert sein. Wichtigster Teil der Rechnung ist die Abrechnung, diese sollte zeigen, was abgerechnet wird und wie hoch der Netto- und Brutto-Rechnungsbetrag ist. Auch die Mehrwertsteuer sollte leicht erkennbar sein. Ganz wichtig ist auch, dass Sie die Überweisungsdaten angeben. Wie soll man eine Rechnung bezahlen, wenn man keine Daten für die Überweisung hat? Dazu gehört die Kontonummer, Bankleitzahl (bzw. jetzt BIC & IBAN) sowie der Bankname und der Kontoinhaber. Machen Sie in der Rechnung auch deutlich, bis wann der Rechnungsbetrag bezahlt werden muss.

Das muss bei der Erstellung einer neuen Rechnung in der Vorlage geändert werden

Wenn Sie für einen Kunden eine neue Rechnung mit Ihrer Rechnungsvorlage erstellen, müssen Sie die Rechnungsanschrift, das Rechnungsdatum, die Rechnungsnummer und die Abrechnung anpassen. Durch die Vorlage wird die Rechnung wesentlich einfacher und schneller fertig.

Verschiedene Formate

Die Formate einer Rechnung können unterschiedlich gestaltet werden. Sie können eine Rechnung mit einer Tabelle erstellen oder auch mit Text und ohne Tabelle. Wichtig ist nur, dass bestimmte Bestandteile Pflicht sind und daher auch in der Rechnung enthalten sein müssen.

Fazit

Wenn Sie Ihre erste Rechnungsvorlage erstellen dann überlegen Sie sich genau, wie die Rechnung aussehen soll und überprüfen Sie einmal, ob alle wichtigen und nötigen Bestandteile enthalten sind. Gute Rechnungsvorlagen erhalten Sie beispielsweise auf http://rechnungen-muster.de/rechnungsvorlagen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top