Freitag , 18 August 2017
Werbung
Du bist hier: Startseite » Finanzen » Rechnung wird nicht bezahlt

Rechnung wird nicht bezahlt

Ein weit verbreitetes Problem in Deutschland ist das Kunden oft Ihre Rechnung nicht zahlen oder erst sehr spät zahlen. Wie man vorgeht und was man zu tun hat, möchte ich aus eigener Erfahrung erläutern.

So sollte die Rechnungsstellung ablaufen

Erstmal erstellen Sie eine Rechnung und senden diese an den Kunden. In der Rechnung würde ich etwas schreiben wie „Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag in den nächsten 10 Werktagen“. Damit haben Sie Ihrem Kunden mitgeteilt bis wann die Rechnung zu zahlen ist. Ist der Rechnungsbetrag nach Ablauf der 10 Werktage nicht eingegangen, würde ich den Kunden einfach mal anrufen, vielleicht hat dieser die Rechnung einfach verlegt oder vergessen. Das kann Jedem mal passieren.

Sollten ein paar Werktage später (3-5 Tage) das Geld immer noch nicht eingegangen sein, dann würde ich eine erste Mahnung schreiben. Auch in der ersten Mahnung wird ein Termin für die Zahlung angegeben. Wenn auch dieser Zeitpunkt verstreicht würde ich noch eine 2. Mahnung schreiben, auch in dieser wird wieder ein Termin für die Zahlung festgelegt. Wurde dann auch nach Ablauf der Frist nicht gezahlt wird es Zeit für weitere Schritte.

Ein guter Tipp: Rufen Sie den Kunden an, wenn Sie eine Mahnung schicken.

Ein Inkasso-Büro nutzen

Ein Inkasso Unternehmen versucht offen Forderungen einzutreiben. Oft sind Inkasso-Büros Abteilungen einer Rechtsanwaltskanzlei. Das Inkasso Unternehmen ruft den Schuldner telefonisch an und sendet Ihm Briefe, um Ihn zur Zahlung der offenen Forderungen zu bewegen. Ein Inkasso-Büro kann auch persönlich auftreten. Zahlt der Schuldner nach Ablauf einer bestimmten Frist nicht, dann kann das Inkasso-Büro einen Vollstreckungsbescheid von einem Gericht anfordern oder mit Hilfe eines Gerichtsvollziehers mit einer Zwangsvollstreckung eine Pfändung herbeiführen.

Legt der Schuldner Widerspruch ein, gegen die Forderungen, muss man das ganze vor Gericht führen mit Hilfe eines Rechtsanwaltes. Das Gericht entscheidet dann ob die Forderungen zu recht bestehen und ob der Schuldner zahlen muss.

Kosten

Am Schlimmsten sind die vielen Kosten die man mit offenen Rechnungen hat. Es fängt an mit den Mahnungen, dabei geht Arbeitszeit und Porto verloren. Dann muss man meist bei den Inkasso-Büros einen Vorschuss leisten. Auch ein Rechtsanwalt sowie das Gericht kosten erstmal Geld. Ich hatte mal bei einem Fall Kosten von 300€ bis 400€, das kann für einen 1-Mann Betrieb schon sehr viel sein. Es war zwar schön als ich das Geld später wiederbekommen habe, dennoch ist es nicht immer ganz einfach.

Dauer

Mit Mahnungen und Inkasso Büro kann es so 4 bis 6 Monate dauern bis man das Geld wieder bekommt. Wenn man auch noch vor Gericht muss und einen Rechtsanwalt benötigt, dann kann es schon bis zu 8 Monate dauern. Ich hatte zum Glück noch nicht viele Fälle, daher spreche ich natürlich hier nur aus der Erfahrung die gemacht habe mit einigen wenigen Forderungen die offen waren.

Bonitätsprüfung

Wenn Sie mal einen Großauftrag in Aussicht haben kann sich auch eine Bonitätsprüfung lohnen. Machen Sie z. B. einen Bonitätsprüfung Online.

Fazit

Überlegen Sie sich genau was Sie machen. Suchen Sie sich ein gutes Inkasso-Büro und einen guten Rechtsanwalt. Legen Sie sich etwas Geld an die Seite, damit Sie für offene Forderungen immer die Möglichkeit haben weitere Schritte einzuleiten. Ich möchte Ihnen noch ein Professionelles Inkassounternehmen im Raum Hannover empfehlen.

Ein Kommentar

  1. Wolfgang Schiller

    Säumige oder total unwillige Zahler sind mehr als lästig. Da kann es nur einen Rat geben: Ein seriöses Inkasso-Unternehmen muss um Hilfe gebeten werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top