Freitag , 23 Juni 2017
Werbung
Du bist hier: Startseite » Finanzen » Gehen Finanzen und Poker konform?

Gehen Finanzen und Poker konform?

Broker vergleichen sich mit Pokerspielern. Doch geht das Pokerspielen mit der Finanzpolitik einher bzw. kann man auf Dauer konstant Geld mit Pokerspielen verdienen. Nicht umsonst sehen sich viele erfahrende Broker als Pokerspieler. Die Ungewissheit vor dem Totalausfall oder vor dem Megapush hat jeder im Hinterkopf. Das Leben als Broker ist also ähnlich mit Gefahren gespickt wie das eines Profispielers.

Fakt ist: Erfahrende und vor allem disziplinierte Pokerspieler machen theoretisch konstant einen Gewinn. Wie groß der Gewinn ist und in was für einem Zeitraum ist jedoch typspezifisch. Wichtig ist, dass man in den sogenannten Downswings die Kontrolle behält. Viele unerfahrene Spieler scheitern meist an diesen Swings, die mal gut, aber auch mal böse sein können.

Gemeinsamkeiten Finanzen versus Pokerspielen

Wie im Broker oder Finanzbereich ist die Mathematik, vor allem die Wahrscheinlichkeitsrechnung, unabdingbar. Kaum eine „Sportart“ verlangt ein derartiges Knowhow in der Mathematik wie das Pokern, sofern man auf Dauer konstant Gewinne einfahren möchte.

Auch die Strategien ähneln beim Pokern dem Finanzmarkt. Es gibt hier auch risikobereite Spieler, die nicht auf Dauer kleinere Gewinne erzielen wollen, sondern lieber pushen, um in einem kurzen Zeitraum viel Geld zu erwirtschaften oder zumindest umsetzen. Ähnlich ist es auch im Finanzwesen. Hier gibt es risikobereite Anleger, die riskante Investments machen, weil die Rendite um einiges höher ist, oder aber auch die konservativen Anleger, die auf Nummer sicher gehen und eine konservative Geldanlage bevorzugen. Die vorsichte Taktik ist zwar auch in der Pokerwelt eher langwierig, dennoch wird diese von den meisten Profis bevorzugt. Lieber auf die sichere Konstante gehen, als schnell broke zu gehen. Eine Kostprobe der Pokerwelt für Pokerspieler oder diejenigen, die es werden wollen, findet man hier.

Alles in allem ähneln Anleger, Broker oder Finanzgurus sehr den herkömmlichen Pokerspieler, was Knowhow, Strategie und Anlage angeht. Mathematik, Finanzen sind ebenso wichtig für einen Pokerspieler wie die Spielregeln.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top