Freitag , 23 Juni 2017
Werbung
Du bist hier: Startseite » Sparen & Vergleichen im Internet » Bankkontenarten

Bankkontenarten

Banken bieten verschiedenste Bankkonten an. Hier erfahrt ihr welche Arten von Bankkonten es gibt und wo die größten Unterschiede liegen. Natürlich geht es dabei um die wichtigsten Arten von Bankkonten.

Girokonto

Das Girokonto ist wohl die bekannteste Kontoart. Es dient zum täglichen und bargeldlosen Zahlungsverkehr. Auf ein solches Konto lassen sich die meisten Menschen ihr Gehalt überweisen. Von einem Girokonto kann man per Online-Banking oder Überweisungsbeleg Geld jederzeit überweisen. Außerdem kann man auch jederzeit Geld abheben. Girokonten gibt es kostenlos und kostenpflichtig, hierzu empfiehlt sich immer ein Vergleich.

Tagesgeldkonto

Auf einem Tagesgeldkonto bekommt man Zinsen auf das Guthaben. Man kann jederzeit über das Guthaben verfügen. Dafür sind die Zinsen allerdings nicht garantiert und können von der Bank kurzfristig geändert werden. Es ist eigentlich nicht für den normalen Zahlungsverkehr vorgesehen wie das Girokonto. Es unterscheidet sich z. B. darin das es nicht überzogen werden kann wie es beim Girokonto möglich ist.

Hier finden Sie Informationen zum Tagesgeldvergleich. Je höher das Tagesgeld ist, desto mehr Zinsen bekommen Sie auf einem Tagesgeldkonto.

Weitere Informationen zu Tagesgeldkonten (Artikel von finanzcode.de).

Sparbuch

Ein Sparbuch bekommt wohl jeder als Erstes. Dieses dient zur Anhäufung eines Vermögens. Es dient nicht zum täglichen Zahlungsverkehr. Über Ein- und Auszahlung wird eine Urkunde geführt (das Sparbuch). Auf einem Konto bekommt man natürlich auch Zinsen. Hat man einen Zinssatz von 2% dann bekommt man für 1000€ auf dem Sparbuch pro Jahr 20€ gutgeschrieben. Derzeit sind die Zinssätze sehr niedrig und liegen bei 1%, das lohnt sich kaum. Es gab allerdings auch schon Zeiten als Sparbücher mit einem Zinssatz von 6% angeboten wurden.

Kreditkartenkonto

Ein Kreditkartenkonto dient zur Abrechnung einer Kreditkarte. Zahlen Sie z. B. mit ihrer Kreditkarte 100€ für einen Einkauf, dann wird auf Ihrem Kreditkartenkonto -100€ eingetragen. Das können Sie dann mit Ihrem Girokonto wieder ausgleichen. Meist ist es so, dass man pro Monat einen Kreditkartenkonto-Auszug bekommt. Dieser muss dann ggf. ausgeglichen werden.

Fazit

Ein Girokonto sollte jeder haben für den täglichen Zahlungsverkehr. Ein Tagesgeldkonto dient dem flexiblen Sparer. Und ein Sparbuch ist derzeit sehr uninteressant aufgrund der niedrigen Zinsen, kann aber wieder interessant werden wenn es mal wieder höhere Zinsen geben sollte. Das Kreditkartenkonto dient lediglich zu Abrechnung einer Kreditkarte.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Scroll To Top